Auf ein Neues!


Rückblickend kann gesagt werden: „das Jahr 2019 war ein Ereignisreiches und Zufriedenstellendes zugleich“. Mit mehr als 10 stark beachteten eigenen und dem Besuch der Veranstaltungen befreundeter Vereine hat die Sportgruppe im abgelaufenen Jahr wieder viel zur Beachtung des Modellbaus beigetragen.

Leider mussten wir im August von unserem, an 93 Lebensjahren ältesten Mitglied „Ernst Schulz“ Abschied nehmen. Stets optimistisch betrachtete er seinen Rollstuhl nicht als „Fessel“ sondern als die Möglichkeit seinen Aktionsradius wieder zu erweitern . Mit seinem „Schlümpfe-Kutter“, wie er ihn nannte, war er bei unseren Schaufahren fast immer dabei. Er wird uns fehlen.

Auch wenn keine offizielle Aktion anstand war an und auf den Vogelstangseen stets etwas los. Sei es, dass die Segler ihre ausschließlich vom Wind angetriebenen Schiffe regattamäßig über die Bahn lenkten, oder die Motorbootkapitäne ihre weitgehend elektrisch betriebenen, bildschönen Modelle Sonntagmorgens oder Mittwochs ab 16 Uhr zu Wasser ließen.

In unserer Weihnachtsfeier im Gasthaus „zum Lohboden“ in Käfertal erinnerten wir uns gerne an das Geschehene und hoffen, dass wir auch dieses Jahr wieder ein ähnlich gutes, friedvolles und von Nachhaltigkeit geprägtes 2020 erleben dürfen.
Nicht nur unsere Politiker sind da gefordert, nein Frieden, Nachhaltigkeit und der Schutz der Natur beginnt bei jedem von uns. Vermeiden wir also möglichst alle Belastungen unserer Umwelt, seien wir achtsam der Natur und der Tierwelt gegenüber. Kehren wir der „Wegwerfmentalität“ den Rücken. Nur so können wir darauf hoffen, dass zukünftig der Aufruf „Putzt eure Stadt“ oder ähnliches nicht mehr nötig sein wird.
Das wünschen wir Modellsportler in 2020 sowohl für uns als auch für Sie, verehrte Leserin und Leser, wohl wissend, dass eine gehörige Portion Geduld, Einsicht, Rücksicht und Verantwortung für all unser „Tun“ dazu gehört.

Alles Gute, viel Freude und Gesundheit im neuen Jahr wünscht Ihnen die Modellsportgruppe im Bürgerverein.
Albert A.